Ein Festival der Laute

Dieses Festival findet jährlich an wechselnden Orten in Deutschland statt. Wie der Name schon sagt, steht Musik mit Lauteninstrumenten aller Art im Mittelpunkt. Wie zuletzt 2010 ist die Deutsche Lautengesellschaft von 15.-18.6.2017 wieder Gast in Füssen, und wir freuen uns sehr, Sie zum diesjährigen, verlängerten und 4 Tage dauernden europäisches Lautenfestival einladen zu dürfen. Zentraler Festivalort ist das Museum der Stadt Füssen, das wir an diesen Tagen zu großen Teilen mit Musik erfüllen dürfen. Wir würden uns sehr freuen, wenn wir Sie zu Gesprächen, Konzerten, Ausstellungen, Interpretationskurs und Vorträgen mit und um die Lauteninstrumente begrüßen dürften.

Konzerte

Das Puppentheater beim Europ. Lautenfestival 2010 in Füssen

2010 gab es ein wundervolles Puppentheater (Bild)) und begeistertes Publikum. Diesmal heißt es Samstag ab 15:00 Uhr im Kaisersaal: "Max und die Laute" - ein Bilderbuch-Kino mit live gespielten Liedern auf Gitarre & Laute - für Kinder ab 4 Jahre von Florian Müller.
Im folgenden "Kinder spielen für Kinder" interpretieren vier junge Künstler ein Konzert von Arcangelo Corelli.
Das folgende True Thomas & The Elfin Queen, ein Hörspiel für den Konzertsaal mit Sibylle Schaible und Rainer Luckardt richtet sich zwar mehr an die Größeren, ist aber auch für Kinder geeignet.


Eine große Besonderheit ist das Europäische Lautenorchester und wir freuen uns sehr, die Spielerinnen und Spieler als Gäste in Füssen begrüßen zu dürfen. Für diese heißt es auch 3 Tage intensiv für Proben und Zusammensein zu nutzen. Sonntag 17:00 Uhr findet das Festival in Füssen seinen krönenden Abschluss mit einem Konzert des Europäischen Lautenorchesters. Wegen des benötigten Platzes wird dieses Konzert in der frisch renovierten Christuskirche (Nähe Altstadt) stattfinden.

Konzert des Europäischen Lautenorchesters in Vicenza
Das Puppentheater beim Europ. Lautenfestival 2010 in Füssen

Donnerstag, 15.06.2017

Kaisersaal

20.00 - Neue Lautenfrüchte – Les accords extraordinaires - Details

Lautenmusik im französischen Stil Sigrun Richter (D), Barocklaute

21.15 - Privately composed for your Delight: Details

a concert of English lute-song
Sam Brown (GB) & members of Dowland Works Sam Brown (GB) – 7-course lute

Colloquium

20.00 - Luytslagers te Leijden – music from around 1600 - Details

Ciska Mertens (NL) – Laute

21.15 - Contraste - Details

Hugo Miguel de Rodas (Mexico/D) - Baroque Lute, Archlute and Baroque Guitar


Freitag, 16.06.2017

Kaisersaal

20.00 - Suite F-Dur aus der Kalivoda-Handschrift - Details

Johann Sebastian Bach: Sonata in a-moll (nach BWV 1003)
Anthony Bailes (GB/CH)

21.15 - The Galant Lute - Details

Vinícius Perez (Brasil/CH) - Barocklaute

Colloquium

20.00 - BWV 1006a - Sonata-Fantasie - Details

J.S. Bach - Suite E-Dur BWV 1006a - V. Antipov – Sonata-Fantasie for Guitar solo, dedicated to Francesco Cavalli (1602-1676)
Stefan Besan (Ro/D), Geige
Vasilij Antipov (Rus/D), Angelique & Gitarre

21.15 - Duo Piccolo e Grande (GB) - Details

Rare baroque music including works by Scarlatti, Chédeville, Cazzati …
Enzo Puzzovio – mandolino & hurdy – gurdy
Stewart McCoy – theorbo


Samstag, 17.06.2017

Kaisersaal

15.00 Max und die Laute - Details

Ein musikalisches Bilderbuch-Kino mit live gespielten Liedern auf Gitarre & Laute - für Kinder ab 4 Jahre - Florian Müller

16.00 Kinder spielen für Kinder (Vivaldi/Corelli) - Details

Arcangelo Corelli (1653–1713) Sonate A-Dur, Op. 5, Nr. 9 - Klara Antipova (Rus/D) (8 Jahre) – Violine
Antonio Vivaldi: Sonate e-moll (RV40) - Sarah Schwendiger (D) (14 Jahre) - Violoncello
Basso Continuo: Vasilij Antipov (RUS/D) – Laute

17.00 True Thomas & The Elfin Queen - Details

– ein Hörspiel für den Konzertsaal - Schottische Lieder & Instrumentalmusik aus Renaissance und Barock, mit Texten und kleinen theatralischen Elementen
Sibylle Schaible & Rainer Luckhardt (D)
mit ihren Stimmen, Harfe, Lauten und Gitarren

20.00 - Mandoramusik aus Oberungarn - Details

Gábor Tokodi (H) – Mandora

21.15 - Musik aus dem Thysius Lautenbuch - Details

Pacoloni Ensemble (I)
Roberto Gallina (D-Sopranlaute; G-Laute)
Franco Fois (A-Laute)
Roberto Cascio (G- und E-Lauten)
Marzio Matteoli (D-Basslaute)
Giovanni Tufano (Schlagwerk)

Colloquium

20.00 - The English Galant - Details

Music from London and Bath in the years around and after 1750
Sara Stowe (GB) - soprano
Matthew Spring (GB) – 12-course lute & English guitar

21.15 - Music of Nicolas Vallet Details

Dutch Light - Solo Lute Music by Nicolas Vallet (c.1583-c.1642) - Music sections out of “Le Secret des Muses” (1615-1616)
Phillip Rukavina (USA), 10-course Lute


Sonntag, 18.06.2017

Kaisersaal

13.30 Abschlussvorspiel der Kursteilnehmer


Christuskirche

17.00 - Europäisches Lautenorchester Details

Suiten von Praetorius, Dowland, Ballard, Piccinini, u.a.
Ltg: Gian Luca Lastraioli

Bildausschnitt des Windspiels im Colloquium

Vorträge

Historische Wolf-Laute im Museum Füssen

Donnerstag, 15.06.2017

Kaisersaal

15.45

Plucked Continuo Instruments - why History is Important - Details
Michael Lowe (GB)

16.45

Performing baroque music on the lute & theorbo: A rhetorical approach based on historical sources (lecture/demonstration) - Details
Peter Croton (USA/CH)


Freitag, 16.06.2017

Colloquium

10.00

The lute tablature accompaniments in John Wilson’s autograph - Manuscript in the Bodleian Library Oxford - Details
Matthew Spring (GB)

11.00

The Art of Battuto: Re-discovering baroque strumming techniques on the 5 course guitar - Details
Taro Takeuchi (Jap/GB)

14.00

The sources for the 12-course lute in England - Details
Matthew Spring (GB)

15.00

„Hr. Weisen habe ich allhier noch nicht finden können.” - Eine kleine Episode aus dem Leben von Silvius Leopold Weiss im Jahre 1743 - Details
Dr. Frank Legl (D)

16.00

Lautentypen und deren Musik im deutschen Sprachraum von ca. 1600 bis 1650 - Details
Andreas Schlegel (CH)

17.00

Thomas Campion - The effect of his work as a physician on his creativity in the four song books - Die Auswirkung seiner Arbeit als Arzt auf seine Kreativität in den vier Liederbüchern - Details
Rick Jones (GB)


Samstag, 17.06.2017

Colloquium

14:00

Die Genter Manuskripte: "Make long forgotten musical heritage resound anew" - An artistic research of re-discovered tabulatures for cittern, baroque lute, baroque harp and baroque guitar. - Details
Greet Schamp (B)
Mathias Rösel (D)
Enzo Puzzovio (I)
Taro Takeuchi (Jap/GB)

15:00

Johann Jacob von Hartig – Zittauer Bürgermeister und Schüler von Denis Gaultier - Details
Markus Lutz (D)

16:00

Der Füssener Lautenbau im Kontext der europäischen Kulturgeschichte
Dr. Thomas Riedmiller
Dr. Klaus Martius
Prof. Dr. Josef Focht (D)

17:00

Music, Poetry and the Jacobean elite: John Danyel and his brother Sam - Details
Sam Brown (GB)

Interpretationskurs

Peter Croton

Für jeden geeignet - vom Amateur bis zum Profi - ist dieser Interpretationskurs von und mit dem langjährig erfahrenden Dozenten Peter Croton. Selten erlebt man ein so ungezwungenes, frisches und lehrreiches Arbeiten wie mit P. Croton. Seine freundliche Art und sein großes Fachwissen begeisterten schon in der Vergangenheit immer wieder aktive und passive Teilnehmer/innen. - Details

Ausstellung

Ausstellung

Ganz nah dran gilt nicht nur für die Konzerte, sondern auch wie immer für die Ausstellung - Anfassen natürlich nur mit der gebotenen Vorsicht. Die Ausstellung teilt sich in zwei Ebenen, das Refektorium und die Bibliothek. Erfreulich für Spieler und Lautenbauer - es gibt ausreichend Raum zum stillen Ausprobieren der Instrumente.

Füssen ist einen Besuch wert - nicht nur zum Lautenfestival

Deckengestaltung des Kaisersaals
Luftbild auf das Kloster St. Mang in Füssen/Lech
Kloster St. Mang in Füssen/Lech - Windspiel Colloquium
Luftbild auf das Kloster St. Mang in Füssen/Lech
Luftbild auf das Kloster St. Mang in Füssen/Lech
Luftbild auf das Kloster St. Mang in Füssen/Lech

Das Programm und weitere Informationen zum Download